Porsche Reparaturhandbücher, Werkstatthandbücher, Schaltpläne und Bedienungsanleitungen

Mehr als 45 Porsche Handbücher: Reparaturhandbücher, Werkstatthandbücher, Schaltpläne und Bedienungsanleitungen als kostenloser herunterladen PDF

 

Titel

Dateigröße

Download-Link

Porsche 1968-1988 Spezifikation.pdf

1,5 MB

Herunterladen

Porsche 1987-1995 Tech_Bulletins .rar

15.9Mb

Herunterladen

Porsche 356B Schaltplan.jpg

364kb

Herunterladen

Porsche 911 (1972-1983) Werkstatthandbuch.pdf

67,1 MB

Herunterladen

Porsche 911 (997) Werkstatthandbuch

116,5 MB

Herunterladen

Porsche 911 1972-1987 Technische Daten

21,8 MB

Herunterladen

Porsche 911 Carrera (996) Betriebsanleitung.rar

572,6 MB

Herunterladen

 

 

Porsche 911 Carrera 1994-1998 Reparaturanleitung.rar

330,8 MB

Herunterladen

Porsche 911 Carrera Bedienungsanleitung.pdf

3,4 MB

Herunterladen

Porsche 911 GT3 Bedienungsanleitung.pdf

14,3 MB

Herunterladen

Porsche 911 turbo Carrera 1976-1984 Werkstatthandbuch.pdf

30.6Mb

Herunterladen

Porsche 912 Schaltplan.gif

462,2 kb

Herunterladen

Porsche 914-6 Weber Betriebsanleitung.pdf

1,4 MB

Herunterladen

Porsche 914. Elektrische Anlage. Werkstatthandbuch

52,4 MB

Herunterladen

Porsche 924 1977 Handbuch.pdf

6,9 MB

Herunterladen

Porsche 924 Werkstatthandbuch

178,7 MB

Herunterladen

Porsche 928 1978-1989 Technische Daten

8.9Mb

Herunterladen

Porsche 928 1982 Service Information.pdf

5,1 MB

Herunterladen

Porsche 928 Werkstatthandbuch

329,7 MB

Herunterladen

Porsche 928, Heizungs- und Klimaanlage.pdf

21,2 MB

Herunterladen

Porsche 928s Schaltplan.png

34,2 kb

Herunterladen

Porsche 944 (944, 944S, 944 Turbo) Werkstatthandbuch.pdf

277,5 MB

Herunterladen

Porsche 944 1984-1991 Technische Daten

6,9 MB

Herunterladen

Porsche 944 DME Testing .rar

23.6Mb

Herunterladen

Porsche 944 Betriebsanleitung 1987.pdf

3,3 MB

Herunterladen

Porsche 944 turbo Werkstatthandbuch.pdf

30,9 MB

Herunterladen

Porsche 964 Werkstatthandbuch

264,6 MB

Herunterladen

Porsche 968 1992-1993 Technische Daten.PDF

2,4 MB

Herunterladen

 

 

Porsche 968 Werkstatthandbuch.pdf

235,7 MB

Herunterladen

Porsche 986 Boxster Werkstatthandbücher

477,2 MB

Herunterladen

Porsche Boxer 986 Modell Schaltplan und Kabelbaum.png

20,3 kb

Herunterladen

Porsche Boxster Bedienungsanleitung.pdf

6,9 MB

Herunterladen

Porsche Carrera 996 Elektroschaltplan.png

18,8 kb

Herunterladen

Porsche Cayenne 2004-2007 Betriebsanleitung.rar

123 MB

Herunterladen

Porsche Cayenne Bedienungsanleitung.pdf

13,9 MB

Herunterladen

Porsche Cayman Bedienungsanleitung.pdf

5,9 MB

Herunterladen

Porsche Mechanical Fuel Injection.pdf

3,9 MB

Herunterladen

Porsche Panamera Bedienungsanleitung.pdf

8Mb

Herunterladen

Porsche Typ 912 kompletter elektrischer Schaltplan von.jpg

398,6 kb

Herunterladen

 

Porsche ist ein deutsches Automobilunternehmen, das hauptsächlich Sportwagen und Luxusautos herstellt. Der Hauptsitz befindet sich in Stuttgart.

 

Sein Gründer, Ferdinand Porsche Senior (Ferdinand Porsche), wurde 1875 in der Familie eines Klempners geboren und setzt nach seiner Ausbildung die Arbeit seines Vaters fort. Sein Interesse an Technik geht jedoch über die Sanitärtechnik hinaus. So gründete er bereits 1898 ein Designbüro in Wien. Der erste Job eines jungen Ingenieurs - das Motorrad für ein Elektroauto - macht ihn zum talentierten Designer. In der Folge wurde er 1906 Chefkonstrukteur der Firma Austro-Daimler, in der ein Artillerieschlepper mit einem aktiven Anhänger konstruiert wird.

 

1909 ist geprägt von zwei Ereignissen - der Geburt eines Sohnes, auch Ferdinand Porsche (Ferdinand Porsche), des jüngsten, der oft als Ferry Porsche bezeichnet wird; Sowie die Teilnahme des Designers an der Kundgebung von Prinz Heinrich von Preußen an einem selbst entworfenen Auto, das ihm den zweiten Platz einbrachte. Ein Jahr später belegte der ambitionierte Designer bei derselben Rallye den ersten Platz.


1923 begann das Unternehmen unter seiner technischen Leitung, Autos der Spitzenklasse zu produzieren, und Porsche wechselte selbst zu Daimler-Benz, ebenfalls zum Chefdesigner. Seine Hauptbeschäftigung dort ist die Entwicklung und Verbesserung neuer Kompressormotoren, auch für Rennwagen. Insbesondere Ferdinand Porsche war an der Entwicklung des berühmten Mercedes S und K beteiligt.

 

Nach fünf Jahren tadelloser Arbeit bei Daimler-Benz kehrt Porsche nach Österreich zurück, nach Steyr (ebenfalls ein Geschäftsbereich von Daimler). Dort hält es aufgrund der finanziellen Probleme des Unternehmens nicht lange an, und schließlich macht sich Ferdinand Porsche als promovierter Ingenieur am 25. April 1931 selbständig und gründet ein unabhängiges Konstruktionsbüro, das sofort viele Aufträge von der Autorität des Gründers.


Porsche erfindet 1932 die Torsionsfederung, die von allen Autoherstellern eingesetzt wird. Im selben Jahr besuchte er Autofabriken in der UdSSR, lehnte es jedoch trotz hoher Einkommen und Privilegien ab, den Posten des Chefdesigners der Union zu übernehmen. Er gibt keine Absage, nur weil er unmittelbar nach seiner Rückkehr Chefdesigner von Auto-Union wird und einen neuen Rennwagen entwirft. Dieses Auto stellt seit vier Jahren Hochgeschwindigkeitsrekorde auf europäischen Strecken auf.

 

1934 unterbreitete Porsche dem Bundesverkehrsministerium den Vorschlag, ein "Volksauto" (wörtlich "Volkswagen") zu schaffen. Die Idee wird von der nationalsozialistischen Elite begrüßt, und eine der Skizzen stammt von dem erfolglosen Künstler Adolf Hitler. Herbst 1935 - damals tauchten auf den deutschen Autobahnen die ersten Prototypen der neuen Marke auf. Ein Jahr später wird in Stuttgart ein neues Volkswagen-Werk errichtet, und Porsche zieht 1938 dorthin. Mit Beginn des Zweiten Weltkriegs wird das Werk jedoch auf die Produktion von Militärfahrzeugen umgestellt - Jeeps, Amphibien, Kommandowagen. Darüber hinaus arbeitete der Designer während des Krieges an der Konstruktion und Produktion der berühmten Panzer "Tiger", "Panther" und der selbstfahrenden Waffe Ferdinand.

Aufgrund der Teilnahme an diesen Entwicklungen nach dem Krieg muss Porsche 22 Monate als einfacher Designer im Renault-Werk arbeiten. 1947 kehrt er nach Hause zurück, hat aber im wiederbelebten Volkswagen Werk keinen Platz und folgt seinem Sohn in seine Heimat Österreich, um seine Traum-Rennwagen zu entwerfen. 1948 wurde der erste von ihnen geschaffen - der Porsche-356, der 1953 auf dem Pariser Autosalon in verbesserter und verfeinerter Form vorgestellt wurde. 1958 begannen die Arbeiten an dem Projekt 901. Die Autofirma Peugeot legte vor Gericht Berufung gegen den Namen des Modell, und es wird im Jahr 911 umbenannt. So erscheint im Jahr 1964 Porsche 911 Carrera, der die nächste Entwicklung von Ferdinand nutzt - der Motor der Wasserkühlung.

 

1965 - das Jahr, in dem das Targa-Cabriolet mit seiner charakteristischen Karosserie auftauchte, wurde der Name zu einem bekannten Namen. In den späten 60er Jahren beginnt der Triumph des Unternehmens auf Hochgeschwindigkeits-Rallye. 1968 belegte der Porsche S-2.2 bei der Rallye Monte Carlo die ersten beiden Plätze und gewann anschließend die Gesamteuropameisterschaft. 1969 erscheint der VW Porsche 914, der unter den Herstellern den Weltmeistertitel gewann. 1970 gewinnt das gleiche Modell triumphierend die nächste Rallye in Monte Carlo, und 1971 und 1972 erhält es Preise bei der Safari-Rallye. Das Ende der 70er und der Anfang der 80er Jahre ist die Zeit zweier neuer Modelle 924 und 944, die Mitte der 80er Jahre von wiederholten Siegen bei der Rallye Paris-Dakar und den Modellen 959 und 968 geprägt war.

Die neunziger Jahre kommen und Porsche bringt ein millionstes Auto auf den Markt. Gleichzeitig wird Boxter auf den Markt gebracht - ein Modell, das einem breiten Verbrauchersegment zur Verfügung steht und den bereits hohen Umsatz des Unternehmens steigert. 1997 wurde das bekannteste Modell der Firma - 911 Carrera - radikal verändert. Die neu vorgenommene Änderung erhält die Nummer 996. Im neuen Jahrtausend wird das Unternehmen eine Aktiengesellschaft. Die nächste grundlegende Änderung 911 wird vorgenommen und macht es zu einem der begehrtesten Hochgeschwindigkeitsautos der Welt. Jetzt befindet sich das Unternehmen im Stadium von Wachstum und Wohlstand und produziert technisch einwandfreie und schnelle Autos für echte Kenner.

Comments: 0